Gemeinde Pöhl
Jocketa - Kurze Str. 5
08543 Pöhl

Tel.:+49 (0)37439 740-0
Fax.:+49 (0)37439 740-28
E-Mail:info@gemeinde-poehl.de
   Jocketa   |   Ruppertsgrün   |   Herlasgrün   
   Helmsgrün   |   Möschwitz   
   Liebau   |   Barthmühle   |   Neudörfel   
   Trieb   |   Rodlera   
   Rentzschmühle   |   Christgrün   

Kirche Ruppertsgrün

 
Die genaue Jahreszahl für die Gründung einer Kirche in Ruppertsgrün konnte noch nicht ermittelt werden. Auch die Angaben zur Gründung des Ortes Ruppertsgrün sind sehr ungenau - gehen nicht über das Jahr 1388 hinaus. 
 
Die ersten urkundlichen Zeugnisse, die das Vorhandensein einer Kirche in Ruppertsgrün belegen, werden im Zusammenhang mit einem am 16. März 1365 getätigten Grundstücksverkauf des Heinrich von Elsterberg an den Schönbacher Pfarrer gesehen. Dort wurde ein Pfarrer Erhart aus Ruppertsgrün mit genannt. 
 
Die Kirche wurde 1472 zur selbstständigen Parochie erhoben, nachdem sie bis dahin zur Mutterkirche Elsterberg gehört hatte. Den vorhandenen Unterlagen zu Folge muss die Kirche sehr schön gewesen sein. Sie besaß zwei Türme, drei Glocken, 2 große Schlaguhrwerke samt Seigerschelle (Glöckchen). Sie war von einem Gottesacker und einer Mauer im Geviert umgeben. Im 30jährigen Krieg wurde die Kirche Opfer einer Feuerbrunst. Mit dem Wiederaufbau des Gotteshauses wurde 1642 begonnen. Er war 1651 beendet. Vermutlich wurden die ausgebrannten Mauern des Vorgängerbauwerkes wieder verwendet.
 
1881 hatte sich der Kirchturm zur Seite geneigt, die obere Haube des Turmes war vermorscht und drohte einzustürzen. Der Kirchenvorstand  beschloss den Neubau.  Dieser wurde an der Südwestseite der Kirche angefügt, wo er bis heute steht. Die Glockenweihe fand 1883 statt. 1996 wurden der Turmknopf und das Kreuz neu mit Blattgold belegt.
 
Ein in den 1990er Jahren errichteter Anbau beinhaltet eine Teeküche, Toiletten und zwei Räume, die für Veranstaltungen genutzt werden können.  
 
Mehr über die Kirchgemeinde Ruppertsgrün erfahren Sie hier: http://www.kirche-elsterberg.de/ruppertsgruen.htm